Ansonsten > Irgendwer wird schon kommen, mich zu retten

 

Ist schon da gewesen, vor 2.000 Jahren.

 

Der Text beginnt mir einem recht duesteren Bild, wird aber zum Ende besser.

 

Es wird berichtet von scheinbar oder angeblich blutdruenstigen Maeusen.

https://www.spektrum.de/news/eine-insel-voller-blutdurstiger-maeuse/1556410

 

Text markieren, rechte Maustaste Websuche

 

Wissenschaftler muessen stets etwas Neues, Grossartiges finden, damit ihre Arbeit

auch bezahlt wird und man Ansehen hat. Baum der Erkenntnis.

 

Ist es nicht interessant, dass bei all den Hygieneanforderungen in den Hospitaelern der Hospitalismus nicht besiegt werden kann, ohne den Glauben. So viele Vorkehrungen und doch gibt es zu viel davon. Die moderne Medizin als Gott ohne Gott.

 

Bei der Formel Eins ist es so, dass man es ganz gross und wichtig machen muss, das sinnnfreie im Kreis fahren und wer gewinnt, also eine Sekunde oder so schneller ist, kassiert Millionen. Vollkommen sinnlos. Von Daemonen inspiriert.

 

Beim Fussball ist es wiederum so / Schiesse ein aufgepumptes Leder oder Plastik in einen Kasten und kassiere Millionen. Voellig absurd.

 

Es kommt vor, dass Nager, wenn sie ihren tierischen Feind toeten wollen, diesen beissen. Das machen Ratten vielleicht einmal in wie vielen Jahren auf dem Bauernhof mit einem Kalb, dass sie es anbeissen.

 

Die Wahrscheinlichkeit, dass solches eintritt oder den Menschen betrifft ist so gering, wie dass er eine Milliarde Euro im Lotto gewinnt.

 

Maeuse spielen im AT eine grosse Rolle als biblische Plagen

 

Nach der Entrueckung werden biblische Plagen wiederkommen. Der Mensch erntet die Saat, das was er tut, wird auf ihn zurueck fallen.

 

Die Schalen des Zorns, diese beinhalten das sogenannte Karma des Menschen, wenn man es auf die Welt uebersetzt, der unbekehrte Mensch muss damit rechnen.

 

Das ist dann ein gewisser Vorhof zur Hoelle, die Welt wird zum Vorhof der Hoelle werden, aber noch nicht wie die Hoelle selbst.

 

http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/offenbarung/9/

 

http://www.businessinsider.de/stephen-hawking-sagt-trump-wird-den-planeten-zerstoeren-2017-7

 

Der Klimawandel ist eine Folge des Menschen in Suende. Heute noch verandert sich mehr und mehr das innere Klima, das Wasser ist vergiftet, das Geistliche, die Literatur und die Lehren.

 

Spaeter wird es auch im aussen kommen. Die Bienenwelt ist ausreichend vorgeschaedigt und nach der Entrueckung wird der Boden nicht mehr die noetige Frucht geben, alle Menschen zu versorgen, das wird zu Kriegen fuehren.

 

Der Boden bringt dann nicht mehr die Frucht, wenn keine Christen mehr da sind. Siehe das AT. Um die Texte hier besser zu verstehen, muss NT und dann AT gelesen worden sein.

 

Der heutige noch einigermassen vorhandene Frieden wird sich nach der Entrueckung rasant in Unfrieden wandeln, heute noch halten die Sozialsysteme das Ganze im laufen, wobei lediglich noch die hohe Besteuerung das Geldsystem im Leben erhaelt, weil die meisten davon abhaengig gemacht wurden, es zuliessen oder an den Sozialsystemen festhaengen und deswegen mundtot sind. Sie wollen ihren Wohlstand nicht aufgeben und hoffen, dass es schon besser wird.

 

Wird sich als Trugschluss erweisen, denn Mauern und Schloesser vor den Gaerten, die Zukunft sieht fuer den, der nach vorne schaut, recht finster aus.

 

Irdische Nahrung wird sich verteuern, Luxusgueter wird man sich leisten koennen, aber kaum brauchen, wer Arbeit geben kann, wird in Reichtum und Fuelle leben koennen oder wer faehig ist, sich an die Zeit anzupassen, so wuerde der Survival Spezialist sagen, aber besser wird sein

 

im Glauben zu leben, dann ist der Glaeubige stets versorgt. Eine Bibel und Bibelwissen werden sehr viel mehr Wert sein, wie irdische Gueter.

 

Das sind wenige Dinge, dich ich anspreche, die kommen werden. Der Mensch sollte sich, was die Bekehrung anbetrifft schon Sorgen machen und durch den Glauben erretten lassen und das Heil in Christus suchen, denn Gottes Zorn wird irgendwann ueber denen sein, die weiter nicht hoeren wollen auf sein Wort.

 

Wir haben also vermeintlich, je nach Glaube oder Unglaube gute oder schlechte Nachrichten. Christen haben gute Nachrichten, die der Errettung und Segen. Wer sich zu Jesus der Bibel bekehrt, der hat Segen.

 

Sobald der Mensch umkehrt, hat er von Gott im Grunde nichts mehr zu befuerchten. Er wird nicht mehr bestraft, sondern er wird hoechstens erzogen. Christus ist das Heil des Glaeubigen.

 

Die Sendschreiben aus der Offenbarung treffen dann im Negativen nicht ein, wenn man meidet, wie es die Gemeinden frueher taten, das, was Jesus beklagt. Das ist aber erst nach langer Zeit zu befuerchten, erst dann, wenn der Glaeubige es auch wirklich haette wissen oder verstehen koennen. Bitte das NT insgesamt lesen, von vorne nach hinten und nicht springen und hin oder her, sonst wird das nichts.

 

Also

Die Gnade reicht sehr weit. Waere dem nicht so, haette Gott die Menschheit wohl lange bereits vernichten muessen, bei allen Kriegen klein und gross, laut und leist weltweit seit ueber Tausenden von Jahren und sie wollen wohl scheinbar nicht enden.

 

Die Wahrheit ist, dass der Mensch den Frieden aus sich selbst heraus nicht erhalten kann. Hat er Frieden sucht er das Boese. In Deutschland beklagt man sich ueber zunehmenden Unfrieden.

 

Wie aber soll das denn anders werden, wenn taeglich millionenfach Gewalt im TV verherrlicht und konsumiert wird. Wer oder was soll das Land davor bewahren, dass eintritt, worauf das Gros der Menschen in Deutschland sich taeglich ausrichtet.

 

Sei es drum. Der Mensch ist erwachsen, so behauptet er und aufgeklaert, wird schon wissen, was er tut.

 

Christen

Die Gnadenzeit ist die beste Zeit, die wir auf Erden haben koennen. Es ist weitaus mehr Wert, viel mehr Wert, Segen von Gott zu haben, wie weltliche Dinge zu suchen.

 

Jesus

Bitte ihn, dich darin zu lehren, damit Du wirklich einmal den echten Unterschied kennen lernst, zwischen Glaube, Evangelium und Religion, welche zu nichts fuehrt. Denn dazwischen sind Welten.