Sprüche 29

4 Ein König richtet das Land auf durchs Recht, wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde. 

Sprüche 28

22 Wer habgierig ist, jagt nach Reichtum und weiß nicht, dass Mangel über ihn kommen wird. 

Sprüche 28

16 Wenn ein Fürst ohne Verstand ist, so geschieht viel Unrecht, wer aber unrechten Gewinn hasst, wird lange leben. 

Sprüche 29

21 Wenn ein Knecht von Jugend auf verwöhnt wird, so wird er am Ende widerspenstig sein. 

Sprüche 29

20 Siehst Du einen, der schnell ist zu reden, da ist für einen Toren mehr Hoffnung als für ihn. 

Sprüche 28

12 Wenn die Gerechten Oberhand haben, so ist eine herrliche Zeit, wenn aber die Gottlosen hochkommen, verbergen sich die Leute.